365 Tage

Ziemlich genau vor einem Jahr ging dieser Blog online. Damals noch mit anderem Design und dem ein oder anderen Selbstzweifel im Kopf. Wie lange zieh ich das wirklich durch?

Mittlerweile schon eine ganze Weile und ich bereue es keine Sekunde. Bereits zu meinem halbjährigen Jubiläum habe ich einen Artikel verfasst und meine liebsten Momente in Bildern eingefangen.

Nach einem Jahr schaue ich auf viele ups and downs zurück. Privat, beruflich, im Studium und auch auf diesem Blog. Aber vor allem auf viele schöne Erinnerungen, die ich hier gesammelt habe. Nach 365 Tagen möchte ich euch gerne meine Lieblingsartikel zu jeder Rubrik noch einmal vorstellen.

STORIES

Puh, da gab es wohl die meisten. Diese Rubrik ist wohl auch die persönlichste von Allen. Ich versuche mit diesen Texten so ehrlich zu sein, wie nur möglich und so ist es auch für mich eine Art Therapie geworden, mir einfach Dinge von der Seele zu schreiben. Und das ist nicht immer leicht. Ich möchte niemanden zu nahe treten und trotzdem meine Meinung deutlich vermitteln. Hier gibt es vieles, das mir auf der Seele brennt und geschrieben werden muss, aber ich finde nicht immer die richtigen Wort. Und doch ist es meine liebste Kategorie, weil ich euch (hoffentlich) vermitteln kann, wer ich wirklich bin und wie ich meine Welt beschreiben.

The thing about cat calling.

My happy ending.

How to be single.

19 Dinge die ich mit 19 gelernt habe.

Her mit dem Schmerz. 

12999624_10201880874060497_235125466_o

Hier musste ich mich für mehrere Texte entscheiden. Ich bin froh, dass ich sie alle geschrieben habe, auch wenn ich heute bestimmt anders an sie herangehen würde. Aber das ist genau das, was ich an ihnen schätze. Sie zeigen, wie es mir zu einem gewissen Zeitpunkt im letzten Jahr ging und verstecken diese Gefühle auch nicht. Jeder war wichtig für mich, genau so wie ich ihn online gestellt habe.

FASHION

Last days of summer

Ganz klar mein liebster Outfit- Post und zwar weil es mein erster war. Ich kann mich noch so gut erinnern, wie viel Zweifel ich daran hatte, Fotos davon online zu stellen. Mit fettem Klos im Hals hab ich nur daran gedacht, was andere über mich sagen werden und Angst davor, als „Fashion Blogger“ abgestempelt zu werden (von denen halten einige Leute nämlich so gar nichts). Ich erinnere mich an das erste Foto Shooting mit meinen besten Freundinnen und wie ich am liebsten im Boden versunken wäre vor Scham, wenn jemand vorbei gelaufen ist. Die tolle Fotobearbeitung ist übrigens total professionell auf meinem Handy entstanden.

12080849_10201202094731438_1895939279_n

PHOTOGRAPHY

Shooting in the woods.

Diesen Post mag ich so gerne, weil ich spontan etwas völlig neues ausprobiert habe. Und der Dreh mit den  Jungs von Please Madame einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht hat. Die Location und die zwei Tage verfroren im Wald bei knackigen Temperaturen herumzurennen werde ich nie vergessen. Ich bin heute noch fasziniert, dass mein Immunsystem mich nicht im Stich gelassen hat und ich nicht krank geworden bin.

TAMARA TRAVELS

Barcelona 2016

Wo soll ich da anfangen. Im letzten Jahr habe ich so viele neue Orte entdecken dürfen und euch ein paar Eindrücke davon gezeigt. Barcelona war etwas ganz besonderes, weil ich einfach nur grinsen muss, wenn ich an die Reise mit 3 verrückten Menschen zurück denke. In diese Stadt habe ich mich einfach verliebt und würde am Liebsten morgen schon wieder hin.

Processed with VSCO with hb2 preset


Ich möchte mich bedanken, bei euch allen! Es ist eine Sache, alleine vor dem Laptop zu sitzen und Texte zu schreiben, aber eine ganz andere, wenn Menschen darauf reagieren. Euer Feedback gibt mir so viel. Wenn es auch kitschig klingen mag, aber dass diese Zeilen hier von Menschen (außer meiner Eltern) gelesen werden, hätte ich mir so vor einem Jahr nie erträumen können.

Ich danke euch von ganzem Herzen und bin froh, dass ihr Teil dieser Reise seid. Denn die ist noch lange nicht zu Ende!

x tamara natalie

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s