Alleine reisen…

In den Zug setzen und los. Das Ziel nicht wirklich klar und wann die Reise ein Ende haben wird auch nicht. Aber Hauptsache raus aus dem Alltag und auf ins Abenteuer. Doch alleine unterwegs zu sein ist nicht immer einfach. 

Ich bin gerne alleine und bin wohl auch eher der nachdenkliche Mensch, der viel mit sich selbst ausmacht. Also ist es für mich eigentlich kein Problem alleine zu reisen. Alleine unterwegs zu sein bedeutet, keine Kompromisse eingehen zu müssen und genau das tun zu können, was man möchte. Man lernt für sich selbst zu sein und sich selbst besser kennen. Wie so oft predige ich hier wieder einmal, wie wichtig es ist, allein sein zu können.

Processed with VSCO with c1 preset

Aber alleine reisen kann auch verdammt schwierig sein. Die Tatsache, dass man Dinge, die man erlebt, mit niemanden direkt teilen kann ist nicht zu unterschätzen. Damit meine ich nicht stark bearbeitete Fotos auf Instagram zu posten, sondern den Moment mit jemanden zu teilen. Erinnerungen werden zu etwas Besonderem, wenn man sie mit jemanden teilt und man verbindet Momente ja auch mit den Menschen, die sie mit einem erlebt haben.

Doch noch viel schwieriger als alleine zu reisen, war für mich eine Erkenntnis, die mich meine letzte Reise gelehrt hat. Es ist in Ordnung, nicht der Mensch dafür zu sein. Beziehungsweise nicht IMMER der Mensch zu sein, der gerne alleine reist und alles im Alleingang unternimmt.

13518008_10202149035764372_1236272218_o

Jeder sollte sich mal für eine längere Zeit alleine auf ein Abenteuer begeben. Davon bin ich überzeugt und das steht auch noch auf meiner Bucketlist (statt 1-2 Wochen, dann eher so für 1-2 Monate). Doch jetzt bin ich vielleicht einfach noch zu jung dafür. Tagelang nur in den eigenen Gedanken festzustecken kann beklemmend werden, auch wenn man sich in einer neuen, aufregenden Umgebung befindet.

Aber wie immer muss man auch positive Schlüsse daraus ziehen, zumindest versuche ich das immer. Ich hatte eine tolle Reise, habe bei meinen Stopps mir sehr nahestehende, tolle Personen besucht und vieles neues dazugelernt – über mich und andere. Man muss alles einmal ausprobiert haben, um mit Sicherheit sagen zu können, ob es für einen gemacht ist, oder eben nicht. Challenge yourself – wie immer hier mein Motto.

Alleine sein ist okay. Aber gerne von Menschen umgeben zu sein und mit ihnen verrückte Dinge zu erleben noch viel mehr. Sogar sehr okay.

x tamara natalie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s