19.

Wir werden alle älter. Große Neuigkeit, ich weiß. Und trotzdem kann ich dieses Jahr nicht fassen, wie schnell die Zeit vergangen ist.

Ich hatte gerade erst meinen 18. Geburtstag. Wo sind die letzten 12 Monate hin? Um mir die Frage selbst zu beantworten, will ich mein letztes Lebensjahr Revue passieren lassen.

19 Dinge, die ich im letzten Jahr getan habe. Here we go!

  1. Silvester mit meiner besten Freundin in Paris verbracht und in der Stadt der Liebe die schönsten sechs Tage erlebt.
  2. Im Februar mein erstes Tattoo stechen lassen. Und im September war dann auch mein zweites fällig.
  3. Das erste Mal nach Asien(Shanghai) gereist und somit meinen 3. Kontinent besucht.
  4. Ich habe begonnen zu studieren und mittlerweile schon ein Jahr hinter mir.
  5. In meine erste eigene Wohnung gezogen.
  6. Das erste Mal komplett alleine geflogen und dann noch über 24 Stunden unterwegs gewesen.
  7. Mehr als nur einmal mit meinen Freunden bis in die Morgenstunden getanzt und das Wiener Nachtleben voll ausgekostet.
  8. Ich habe in einem Musikvideo mitgespielt.
  9. Im Jänner begonnen regelmäßig Sport zu machen und seitdem nicht mehr aufgehört. Ich war immer eine Person, die sich nicht für Workouts oder Sport interessiert hat. Aber, so klischeehaft das auch klingen mag, das hat mein Leben wirklich verändert.
  10. Ich habe am LifeBall 2015 mitgearbeitet und später im Rathaus die Party in vollen Zügen genossen! Verrückte Nacht mit verrückten Menschen- großartig! Eine der schönsten Nächte, die ich mit meiner besten Freundin erlebt habe bis jetzt.
  11. Viele Menschen sind neu in mein Leben getreten und viele haben sich auch weiter entfernt. Aber ich kann ehrlich sagen, dass ich mich so glücklich schätzen kann, für alle Freunde, die mir nahe stehen. Danke an euch- ihr wisst wer ihr seid!
  12. Zum dritten Mal am Frequency Festival im Sommer die Zeit meines Lebens gehabt. Mit den besten Menschen und bester Musik den ganzen Tag einfach nur genießen.
  13. Städte die ich besucht habe: Kufstein, München, ParisShanghai, Dubai(insgesamt 14h am Flughafen verbracht, also ich finde das zählt!), St. Pölten(Frequency), Bregenz(wobei da eigentlich eher ganz Vorarlberg zählt) und viele weitere kleine Städte und versteckte Orte innerhalb Österreichs.
  14. Mir zum ersten Mal meine Haare komplett gefärbt. Ich war lange genug eine Blondine. Zeit für Veränderung.
  15. Es geschafft mich nicht großartig zu verletzten. Und ja das muss festgehalten werden, denn wer mich kennt weiß, dass das bei meiner Tollpatschigkeit wirklich eine Leistung ist. *klopft sich selbst auf die Schulter* (paar kleine oder größere blaue Flecken und ein paar Verbrennungen und Schrammen zählen hier nicht!)
  16. Auch dieses Jahr einen genialen Geburtstag gehabt mit meinen Freunden und meiner Familie! Ich habe jeden Moment genossen und habe mich unglaublich geliebt und wertgeschätzt gefühlt. Wunderschön, ihr seid das beste Geschenk!
  17. Viele weitere Erinnerungen an Momente, die ich für mich behalten werde. Denn manchmal gehören bestimmte Erinnerungen einfach nur einem selbst.
  18. Am 22. September diesen Jahres meinen Blog online gestellt. Manchmal muss man einfach ins kalte Wasser springen.
  19. Und schlussendlich: Ich habe so viel dieses Jahr erlebt und mein letztes Erlebnis dieser Liste ist mehr eine Emotion. Ich fühle mich sicher durch meine Familie und Freunde und kann nur lächeln wenn ich an die nächsten Jahre mit ihnen denke. I´m fucking excited – bring it on!

Viele dieser Punkte sind sehr ernst gemeint, andere vielleicht etwas weniger. Aber alles in Allem sind es Momente, an die ich mich erinnern möchte. Und auch wenn sie für euch vielleicht nicht alle monumental erscheinen mögen, sind sie doch auch Teile meines letzten Jahres gewesen, die mich geprägt haben.

Diesen Blog online zu stellen hat mich viel Überwindung gekostet. Ich hätte nie gedacht, dass so viele die Beiträge wirklich lesen. Und für jedes Feedback bin ich dankbar. Das Alles ist schon mehr, als ich je erwartet hätte und das meine Leidenschaft für´s schreiben und fotografieren auch andere begeistert, ist eines der größten Highlights des letzten Jahres.

Vielen Dank an Euch!

Und jetzt genieße ich mein letztes Jahr als Teenie und lass die Sau raus! Cheers!

 

Wenn euch diese Informationen nicht genug waren, dann schaut doch mal auf meinem Instagram Account vorbei: tamara_vie

One Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s