Eine Liebeserklärung an die Welt.

Über eine Woche ist vergangen, als die Stadt der Liebe erschüttert wurde von einem Anschlag auf die Menschlichkeit, wie er vielleicht in Europa eine Seltenheit, in anderen Teilen der Welt allerdings fürchterlicher Alltag ist.

Den direkt betroffenen Menschen wird in solchen Momenten das Gefühl von Sicherheit in der eigenen Stadt komplett geraubt. Sich sicher und wohl zu fühlen an dem Ort, an dem man lebt, und von einer Sekunde auf die andere, Angst zu haben auf die Straße zu gehen – das kann und will ich mir gar nicht genauer vorstellen und alleine nachempfinden tut schon weh.

In solchen Zeiten muss die Welt zusammenhalten und sich Problemen stellen, die eben nun auch Europa direkter betreffen, als noch vor 14 Tagen.

Wir können uns entscheiden uns unsere Freiheit von Menschen, denen es an jeglicher Menschlichkeit fehlt, nehmen zulassen und unser Leben einschränken aus Angst vor ihnen. Aber wenn ein Vater eines kleines Sohnes es schafft über den Tod seiner großen Liebe hinweg, immer noch keinen Hass gegenüber den Attentätern aufzubringen, dann bin ich der Meinung, dass dies für alle gelten kann.

Entgegnen wir dem puren Hass auf der Welt nicht mit noch mehr Hass – denn dann wird ein Feuer entfachen, das ich mir nicht einmal ausmalen möchte.

Vor einem Jahr war ich zum zweiten Mal in meinem Leben Paris. Genau an den Orten, wo es zu diesen grässlichen Attentaten kam. Ich habe mich ab dem ersten Moment verliebt und habe jede Sekunde genossen und so möchte ich diese Stadt auch in Erinnerung behalten.

Denn für Terror gibt es für mich kein Verständnis und ich möchte es nicht zulassen, dass sie es schaffen, mir Angst zu machen. Und mein tiefstes Beileid geht an alle Menschen auf der ganzen Welt, die diese Wahl nun nicht mehr haben, da sie geliebte Menschen verloren haben.

Und beenden möchte ich diesen Beitrag mit den schon angesprochenen, wundervollen Erinnerungen an Paris. Eine Stadt die hoffentlich bald wieder erholen kann und wieder zu dem wird, was sie immer war. Die Stadt der Liebe. Und diese Liebe soll sich ausbreiten auf alle Teile der Welt, die Ähnliches durchmachen müssen- Tag für Tag.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s