Ich habe ein Problem.

Ok, ganz so schlimm wie es jetzt klingen mag, ist es vielleicht auch wieder nicht! Aber es ist ein Problem für mich.

Ich wohne jetzt seit etwa einem Jahr alleine in meiner Wohnung und habe schon bei meinem Umzug damals sehr viel aussortiert. Doch seit einigen Wochen bin ich richtig überfordert mit dem Überfluss, in dem ich lebe. Ich besitze so viel Zeug, das ich nicht brauche und das wurde mir zu viel.

Angefangen hat alles mit meiner Kleidung. Ich wollte meine Sachen aussortieren um Spenden für Flüchtlinge am Wiener Hauptbahnhof zu sammeln.

Ich liebe Mode und besitze immer noch mehr, als ich je wirklich „brauchen“ werde. Trotzdem habe ich kalt Sachen aus meinem Kleiderschrank entfernt, die ich seit Ewigkeiten nicht mehr getragen habe, sie aber trotzdem – aus keinem wirklichen Grund – aufgehoben habe.

„Aber vielleicht zieh ich es noch irgendwann mal an!“ – Ich weiß der Gedanke ist verlockend, aber NEIN! Du wirst es nicht mehr anziehen, wenn du das Teil seit einem halben Jahr nicht mehr anhattest. Und nach dem Verfahren habe ich dann am Ende 3(!) Ikea Säcke mit Kleidung, Schuhen und Taschen gesammelt. Drei Säcke – das ist absurd für mich. So viel Zeug, das einfach nur da war, ohne Verwendung.

Und das war der Moment, als ich aufgewacht bin! Systematisch gehe ich nun Schritt für Schritt alle Ecken meiner Wohnung durch und mit jedem aussortiertem Teil, fühle ich mich leichter!

Gerade wenn man mit so vielen Menschen konfrontiert ist, die nichts mehr haben, wird einem bewusst, was man wirklich zum Leben braucht und wie viele Dinge Luxus sind.

…………….

Spenden kann man das gesammelte übrigens entweder am Hauptbahnhof oder Westbahnhof (was genau gebraucht wird kann man hier nachlesen – die Liste wird laufend aktualisiert) oder bei „Carla“- Kleidungscontainern der Caritas Wien (die Kleiderspenden werden nicht verschifft und dann weiterverkauft, wie bei vielen Anderen)!

…………….

Illustration: Lilly Pulitzer 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s